Samstag, 21. Juni 2014

DIY: Pimp my Polly Pocket!

Ich habe auf dem Flohmarkt alte Polly Pockets gefunden und da ich diese in meiner Kindheit wahnsinnig geliebt habe musste ich sie einfach mitnehmen! Zuhause angekommen war dann die Frage: Was tun damit?  Zum Einstauben sind sie ja dann doch zu schade. Na klar: Sie werden aufgemotzt! Und ihr bekommt dazu direkt ein DIY zum Nachmachen! =D

DIY: Pimp my Polly Pocket!

Unter anderem brachte ich ein großes und ein kleines Herz mit. Mir war schnell klar: Das kleine Herz wird zu einer Kette und das größere zu einem Taschenspiegel umfunktioniert. Hier also der Bastelprozess des Taschenspiegels.



Zuerst einmal habe ich das Innenleben herausgeholt. Ganz schön kniffelig, da man ja nichts kaputt machen möchte. Mit einem flachen, scharfen Messer in die Spalte gehen und langsam hebeln und schneiden. Gaaaanz langsam! Und dann weiß man auch wie es hinter dem inneren Plastikteil ausschaut. ^.^


Dann einfach die Papiere entfernen und voilà: Ein leeres Polly Pocket!


Nun habe ich an der Oberseite einen neuen Papierhintergrund eingesetzt: Pinkes Sternchenpapier! Einfach das alte Papierherz als Vorlage nehmen, zuschneiden und dann das neue Herz mit den Plastiknöpseln fixieren. Danach kommt die obere Plastikschale wieder rein (also die Inneneinrichtung). Mit normalem Flüssigkleber fixieren. Und weil es irgendwie noch zu normal aussieht: Sahne, Schokosoße (beides 100Yen Shop aus Japan), Glitzersteine. Wir sind hier schließlich bei "Pimp my Polly Pocket"! Da braucht man Bling-Bling...


Unten rein kommt ein Spiegel. Ich habe eeeeeeeeeeeeeewig gesucht, bis ich einen passenden gefunden habe! Dieser hier ist von Kaufland. Ich habe ihn aus einem fertigen Taschenklappspiegel herausgehebelt.
Ganz viel Sahne drunter und drauf (Silikon) und noch mehr Bling-Bling.


Und fertig ist das gute Stück: 
Ein Tachenspiegel, den sonst NIEMAND hat! Und Kindheiterinnerungen weckt er auch noch... ^.^


Geschlossen sieht es immer noch so aus wie vorher. Das soll auch so sein. Denn die Überraschung ist so noch größer beim Öffnen. =D

Und hier noch das Ergebnis meiner Polly Pocket Kette:

Und wenn man genau hinschaut: Die Einrichtung des Kettenherzes ist asiatisch! Es gibt eine Teekanne, ein Futonbett un vor dem Fenster Kirschblüten!!!!! Ich liebe es! 

Wie findet ihr meinen Pimp my Polly Pocket Versuch?
Habt ihr damals auch Polly Pockets gesammelt?


Eure Kirschblütenfee

Kommentare:

  1. Wie niedlich! Ich habe noch das Polly-Pocket-Traumschloss (mit Licht!) in meiner Vitrine stehen. Das wäre allerdings zu groß für einen Taschenspiegel. =)
    Als Kind hatte ich auch mehrere, neben dem Schloss noch eine Eislaufbahn und eine kleine Muschel mit Meerjungfrau.
    Schade, dass bei deinen gekauften die Püppchen fehlen, die gäben dem Ganzen noch etwas mehr Pep. Aber die Püppchen gehen immer zuerst verloren, richtig? Ich habe auch keine einzige mehr. =) Mit deinem Talent für kleine Dinge könntest du aber neue bauen.

    Wirst du das Innenleben, dass du rausgenommen hast, noch anderweitig verwenden?

    Liebe Grüße,

    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deinen Kommentar! =D

      Das Innenleben habe ich erst einmal aufgehoben und sehe dann später, ob mir noch etwas Tolles dafür einfällt. =)

      Liebe Grüße!
      Die Kirschblütenfee

      Löschen