Samstag, 6. Juli 2013

Durstig durch Japan: Ramune

Und heute auf Wunsch einer Leserin:

Durstig durch Japan: Ramune

Was ist Ramune?
Blöd gesagt: Eine Limo mit Murmel.

Genauer: Ramune wurde früher (wirklich FRÜHER) in Japan von Kindern gern getrunken. Eine Limonade eben. Aber eine Besonderheit macht diese Limo zum Clou: Um ans Trinken zu kommen, muss eine Glasmurmel in die Flasche gedrückt werden, um nach dem Trinken wieder raus geangelt zu werden. Es wird weiter unten deutlicher... ;-)


Ja, auch ich hatte vor meiner Japanreise diesen uminösen Videos gesehen, in denen überambitonierte Menschen einem erklären, wie man eine Ramuneflasche öffnet.


Ich habe mich dann immer gefragt, ob nicht jedes Produkt so konzipiert sein sollte, dass man es ohne Erklärung öffnen kann.

In Japan selbst habe ich über zwei Monate Ramune vergeblich gesucht. Nirgends wurde diese uminöse Murmellimo verkauft. Meine Gastmama meinte auch, dass Ramune früher von Kindern getrunken wurde und heute eigentlich gar nicht mehr. Das war der richtige Tipp! In Japan gibt es manchmal in Supermärkten Aktionsflächen mit Spielzeug und Naschereien "von früher" und da gab es auch Ramune! Später fand ich es auch in Kappabashi, dem Küchenbedarfsviertel von Tokyo (ein MUSS bei jeder Reise!).

Zuhause also direkt ausprobiert, wie kompliziert die Flaschenöffnung wirklich ist. Was soll ich sagen? Das würde wirklich Jeder hinbekommen!!! Es ist bebildert oben auf der Flasche erklärt. Zudem ist es ganz eindeutig: Plastikpenöbel oben drauf drücken, fertig.


Leider wusste ich nicht, dass Ramune extrem Kohlensäurehaltig ist (JA, es ist Limo! Aber in Japan gibt es einige Limos, die schmecken, als ob man sie ewig offen rumstehen lassen hat...). Und schon war unser ganzer Esstisch voller klebriger Ramune. Top, Leonie.

Aber: Die kleine durchsichtige Murmel schaukelte tatsächlich im Flaschenhals umher und nachdem ich den Rest Limo getrunken hatte holte ich sie mir direkt raus und habe nun eine kleine Ramune-Gedächtnismurmel.







Und das Wichtigste zum Schluss: Wie schmeckt Ramune?
Nur ein Wort: Süß!
Es schmeckt nicht nach Zitrone oder irgendetwas Anderem, es schmeckt einfach nur süß.
Hat mich nicht wirklich umgehauen...

Mein Fazit:
Die legendäre Ramune ist weder ein Logikrätsel bei der Öffnung, noch ein Geschmackserlebnis. Schade...

Eure Kirschblütenfee

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen