Samstag, 23. März 2013

asking for trouble Tipp: DAISO

Wie angekündigt wird es einige Spezialbeiträge geben! 

Marceline Smith aka asking for trouble hat kleine Bücher über Japan mit vielen wertvollen Tipps geschrieben und mir zur Verfügung gestellt. 

Melissa Lee aka Mademoiselle Opossum ist eine junge Modedesignerin aus Berlin und hat einige Geheimtipps für Tokyo parat. Heute fangen wir mit asking for trouble an:

asking for troubles Shoppingtipp: DAISO

 (Bild aus: TOKYO shopping guide by Marceline Smith)
 
100 Yen Shops gibt es in Japan wie Sand am Meer. Daiso ist der unangefochtene Marktführer und bietet die meisten und größten Shops. Bis auf wenige Ausnahmen kostet dort wirklich alles 100 Yen, genauer gesagt 105 Yen, denn die 5 Yen Steuern kommen noch dazu.

Im Gegensatz zu deutschen Euroshops gibt es in der japanischen Version wirklich ALLES!!! Und mit ALLES meine ich WIRKLICH ALLES!!! =D

Du brauchst für deine Wohnung Küchenutensilien, Geschirr und Besteck? Dazu noch Essen und Trinken? Deinem Arbeitszimmer fehlen Organisationboxen, Stifte, Blöcke, Briefpapier, usw.? Du suchst nach typisch japanischen Souvenirs wie Origamipapier, Drachen, Kendama, Kirschblütenkram (!!!), Obentozubehör, Fächer, Dekofiguren und Nippes? Dein Makeup ist alle? Hausschuhe und Handtasche fehlen? Du hast einen Minigarten ergattert und brauchst eine Grundausstattung? Du willst Dinge aus Holz bauen und dir fehlt das Wichtigste: Holz? Du bist eine Basteltante ohne Material?

GEHE ZU DAISO!!!

Daiso taucht in vielen Varianten auf. Hier mal eine schlimm pinke Version, die "nur" eine Etage eines Kaufhauses einnimmt:



 Und dann gibt es da noch den DAISO GIGASTORE!!! Als ich davon hörte hob ich erstmal Geld ab und machte mich schnurstracks auf den Weg zur Machida Station. Nach langer Suche fand ich es: Ein ganzes Gebäude voll mit Daisokram! Eigentlich sind es fünf Etagen, aber eine wurde gerade renoviert. Egal, vier Etagen reichen völlig aus! Ich habe mir alles genau angeschaut und schön gebummelt und war etwa 3 Stunden im Geschäft unterwegs.


 Der Gigastore war auch nicht in diesem grellen pink und so ließ es sich entspannt durch die Regale gehen. Die Nummern halfen dabei nicht den Überblick zu verlieren.



Ich habe mittlerweile einiges an Geld bei DAISO gelassen, aber angesichts der Ausbeute stört mich das gar nicht! =)

Hier mal ein paar Beispiele:














Ihr seht richtig: Ich habe mir Elmo Schnürsenkel gekauft!!! Sie sind einfach sooooo kawaii!!! =D

 *******************************************************


Ein großes Danke an asking for trouble für diesen Shoppingtipp!

Er ist zu finden in ihrem tollen Zine "TOKYO shopping guide". Hier der Direktlink zu diesem Zine: Klick mich!

Sie schreibt übrigens auch einen Blog:




Eure Kirschblütenfee 

Kommentare:

  1. Was ist denn das mit den vier Plastikteilen mit den Tierchen drauf? Mini-Würstchen-Modelierer???:)

    AntwortenLöschen
  2. Exakt! =)

    Man steckt die Würstchen rein, diese werden dann zu Häschen und Schildkröten und wenn man sie dann in der Pfanne anbrät sieht man es richtig gut! =D

    Lustiger Küchenschnickschnack...

    Liebe Grüße,
    Die Kirschblütenfee

    AntwortenLöschen
  3. Finde deinen Blog echt cool! Danke!
    Liebe Grüße,
    TG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Dann hat sich die Schreibarbeit ja gelohnt! =D

      Deine Kirschblütenfee

      Löschen